Erzielen Sie beste Ergebnisse beim Laserbearbeiten von Kork

LaserCork ist ein Naturmaterial und wird aus Naturkorkgranulat hergestellt. Die feine Kornstruktur und die schöne dunkelbraune Gravur machen LaserCork für viele verschiedene kreative, dekorative oder funktionelle Anwendungen mit natürlicher Note geeignet. Aufgrund des starken Gravurkontrasts und der Fähigkeit, auch bei relativ geringer Leistung zu lasern, eignet sich LaserCork besonders für die Laserbearbeitung mit einem CO2-Laser.


Bearbeitung von laserfähigem Kork
Parameter bestimmen

Um die idealen Parameter zu bestimmen, empfehlen wir die Verwendung der Graustufenmatrix.

Verwenden Sie eine Auflösung zwischen 250-500 dpi:

  • Bei einer großformatigen Gravur ohne viele Details wird eine geringe Auflösung von 250 dpi empfohlen
  • Für eine detaillierte Gravur verwenden Sie eine Auflösung von bis zu 500 dpi

Fokus / Z-offset:

  • Wenn das Material im Fokus graviert wird, entsteht eine braune Gravur
  • Eine dunklere Farbe kann durch gezielte Defokussierung von bis zu 9 mm erreicht werden

 


Kork laserschneiden
Schneidtipps

Testen Sie die Schnittparameter, indem Sie ein kleines Quadrat von 30 x 30 mm schneiden.

Für Kork bis zu 3 mm:

  • Verwenden Sie eine Geschwindigkeit zwischen 1 % und 2 % und eine Frequenz von 1000 Hz. Passen Sie die Laserleistung in Zehnerschritten an, um ein rauchfreies Ergebnis zu erzielen. 

Allgemeine Information:

  • Stellen Sie sicher, dass die Zublasung in der JobControl® Materialdatenbank aktiviert ist.
  • Die Düse mit dem großen Lochdurchmesser liefert die besten Ergebnisse mit diesem Material.
  • Decken Sie die nicht abgedeckte Arbeitsfläche des Tisches vorsichtig ab. Dadurch wird die Vakuum- oder Saugleistung und damit Ihre Schnitt- und Gravierqualität optimiert.